Das junge Taschenlabel „BOWLEANIES“ steht für individuelle Wickeltaschen, Kulturbeutel, Umhängetaschen und Shopper. Alle Produkte werden im hauseigenen Nähatelier in Stuttgart designt und in Handarbeit, mit viel Liebe zum Detail angefertigt. Somit ist jede Tasche vom Entwurf bis zur Fertigstellung aus einer Hand.

 

Die Stoffauswahl wird mit größter Sorgfalt getroffen und von kleineren regionalen Stoffläden bezogen. Fast alle BOWLEANIES Taschen werden mit dem hochwertigen Lederfaserstoff (40% Echtlederanteil) hergestellt. Lederfaserstoff, abgekürzt auch Lefa genannt, ist ein Werkstoff, der aus Chromfalzspänen und zerkleinerten, pflanzlich gegerbten Lederresten der Leder verarbeitenden Industrie, Naturlatex (Bindemittel), natürlichen Fetten und Gerbstoffen hergestellt wird.

 

 

Der Lederfaserstoff ist extrem robust und fühlt sich super toll und sehr edel an. Das Material ist zudem sehr schmutzbeständig und hat eine sehr schöne und hochwertige Optik.

 

BOWLEANIES steht für besondere Taschen die ausreichend Platz für die großen und kleinen Dinge bieten, die du sicher und schön verstauen möchtest. Ganz nach dem Motto:

„Eine Handtasche muss bei einer Frau so intensive Gefühle wecken wie das Lieblingsspielzeug bei einem Kind“ (Gabriele Strähle) 

 

 

Du hast einen Shop und dir gefallen die BOWLEANIES Taschen?! Dann kontaktiere mich gerne: info@bowleanies.de


DAS BIN ICH

 

Mein Name ist Kathrin Kühner. Hauptberuflich arbeite ich als Online-Marketing-Managerin bei einem Unternehmen aus dem Sportbereich in Stuttgart.

 

Kreativität liegt mir im Blut. Daraus ist die Liebe zum Nähen, zur Handarbeit und zum Umgang mit verschiedenen Werkstoffen entstanden. Bei meiner kreativen Arbeit bin ich meistens wie in einer anderen Welt, manchmal zum Nachteil meiner Mitmenschen :-) Aber die Resultate sprechen für sich.

 

Den notwendigen Ausgleich finde ich beim Sport. Beim Snowboarden, Surfen, Slacklinen und Yoga kann ich mich auspowern und neue Kraft für Aufgaben tanken, die vor mir liegen.


AM ANFANG WAR DIE MÜTZE

 

Mit einer Häkelmütze fing alles an. Die Beanies waren auf fast jedem Kopf zu sehen, auch auf meinem. Meine Mützen waren selbstgehäkelt und damit auch alle Unikate. Die passenden Schals eingeschlossen. Meine große Auswahl an Mützen und Schals blieb auch meinem Freundes- und Bekanntenkreis nicht verborgen. Immer mehr Leute sprachen mich an und fragten nach einer der handgemachten Beanies. Das war der Ansporn, den Sprung in die Welt der nebenberuflichen Selbständigkeit zu wagen. Im Sommer 2012 wurde BOWLEANIES geboren.

 

VON DER MÜTZE ZUR TASCHE

 

Die Leidenschaft für Taschen kannst du als Frau vermutlich nachvollziehen. Schon die Modedesignerin Gabriele Strehle (von Strenesse) sagte einmal: „Eine Handtasche muss bei einer Frau so intensive Gefühle wecken wie das Lieblingsspielzeug bei einem Kind.“

 

Diese Gefühle stellten sich bei mir aber so gut wie nie ein, wenn ich durch die Läden der Stadt schlenderte. Also beschloss ich Ende 2015 zum ersten Mal, mir eine Tasche selbst zu nähen, mit all den kleinen Details, die für mich wichtig sind, wie zum Beispiel die Haptik des Materials (die soviel ausmacht), die Farbkombinationen, die Größe und natürlich dem guten Gefühl ein Unikat zu besitzen. Bei dieser „einen“ Tasche ist es natürlich nicht geblieben. Seitdem habe ich schon sehr viele Modelle entworfen und werde das auch weiterhin machen. Übrigens: Jede meiner Taschen wird in liebevoller Handarbeit für Dich erstellt. Daher ist jedes Exemplar ein Unikat.

 

 

MEIN JÜNGSTES BABY: WICKELTASCHEN 

 

„Wir bekommen ein Baby!“. Immer häufiger hörte ich im Freundeskreis diesen Satz. Ein wahrer Baby-Boom war ausgebrochen, wie herrlich. Da ich ein kreativer Mensch bin, wollte ich natürlich immer mit einem besonderen Geschenk gratulieren. Die Idee für eine einzigartige Wickeltasche war geboren. Denn ich bin der Meinung, man muss einer Wickeltasche nicht ansehen, dass sie eine Wickeltasche ist.

Aus diesem Grund designte ich eine Tasche, die Style und Funktion gekonnt miteinander vereint. Dazu gehört eine durchdachte Aufteilung des Innenraumes, eine separate Windeltasche für den Besuch des Wickelraums, abnehmbare Kinderwagenhalterungen sowie andere überzeugende Features. Und ein Look, der es modernen Mamas von heute erlaubt, die Tasche auch nach der Kinderwagenzeit als every-day-Handtasche zu verwenden.

 

UND WAS KOMMT JETZT?

 

Wer weiß! Die Entstehungsgeschichte meiner Wickeltasche zeigt, dass es oft Zufälle sind, die das  nächstes Projekt ins Rollen bringen. Ich gehe mit offenen Augen und Ohren durch die Welt und lasse mich durch viele Dinge inspirieren. Sicher werden aus all diesen Eindrücken wieder neue individuelle Taschen entstehen. Lass dich überraschen!